rl-thérapies

Gesundheit ist nicht alles,

aber ohne Gesundheit

 ist alles nichts.

A. Schopenhauer

Herzlich Willkommen !

Unser Körper ist ein Wunderwerk, der Unglaubliches leisten kann.

Dafür muss man ihn allerdings ab und zu pflegen und ihm Auszeiten gönnen,

sich Momente der Entspannung und des Abschaltens nehmen.

Wir haben nur diesen einen Körper,

weshalb es wichtig ist,

sich manchmal selbst in den Mittelpunkt zu setzen.


Mit meinen Therapien biete ich Ihnen an,

ihren Körper dabei zu unterstützen,

seine Selbstheilungskräfte anzuregen oder wiederzufinden.

Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen

für ein besseres Wohlbefinden.

T H E R A P I E N

MICROKINESITHERAPIE​

Ab der ersten Zellteilung bis zu unserer letzten Atmung ist alles in unserem Körper in Bewegung. Er reagiert auf äussere Einflüsse wie Unfälle, emotionalen Stress, das Wetter, Strahlung, ... ebenso wie auf den Stress, den wir uns selbst machen und unsere genetischen Voraussetzungen. Leider ist diese Reaktion nicht immer angepasst und so gut, wie wir es uns wünschen würden.

In diesem Moment kann die Microkinesi einschreiten, um einen Prozess zur Selbstheilung zu starten:

Bei der Behandlung sucht der Therapeut mithilfe von präzisen Tests Gewebe, die träge sind. Dies geschieht durch eine 'Mikro-Palpation'. Wenn der Therapeut eine Blockade gefunden hat, macht er eine Mini-Bewegung, wodurch Mechanismen in Gang gesetzt werden, um die angeborenen Fähigkeiten des Körpers wiederzuerlangen.

Der Patient bleibt während der Behandlung bekleidet. Diese dauert ungefähr 30 min, um ein gezieltes Problem zu behandeln. Wenn ich dieses nach 3 Behandlungen nicht gelöst habe, werde ich dies bedauerlicherweise nicht aus der Welt schaffen können. 

Ich biete gerne Behandlungen von einer Stunde an (1 - 2x jährlich) - ich nenne es 'TÜV' - das heisst, ich suche Blockaden, die Ihr Körper mir in diesem Moment zeigt, und gerne loswerden möchte.

Patrice Benini und Daniel Grosjean, beide Physiotherapeuten und Osteopathen, haben diese Technik zu Beginn der 80er Jahre entwickelt und seither wird diese faszinierende Therapie noch regelmässig weiterentwickelt. 


Indikationen:    Unfälle

                               Panikattacken

                               Schmerzen (Gelenke, Muskeln, Nerven)

                               Hautprobleme

                               Unfruchtbarkeit

                               Probleme in der Schwangerschaft

                               Verdauungsbeschwerden

                               Kopfschmerzen / Migräne

                               Schlafprobleme


               Säuglinge / Kinder / Jugendliche:   Ängste

                                                                            Koliken

                                                                            Schlafprobleme

                                                                            Reflux

                                                                            Schiefhals

                        

FUSSREFLEXZONE​NTHERAPIE

In der Fußreflexzonentherapie ordnet man jedem Körperteil eine Reflexzone am Fuß zu.

Je nach Problem kann der Therapeut entweder stimulierend oder beruhigend auf die betroffenen Stellen einwirken.

Der amerikanische Arzt Dr. William Fitzgerald hat nach einer Möglichkeit, die Patienten zu anästhesieren, gesucht, und ist dabei auf energetische Zonen am Körper gestoßen. Die Physiotherapeutin und Krankenschwester Eunice Ingham hat diese Theorie weiterentwickelt und eine Karte der Reflexzonen am Fuß erstellt. Die Deutsche Hanne Marquardt hat bei einem Massage-Praktikum in England das Buch von Ingham entdeckt. Sie war sehr skeptisch und mit dem Ziel zu beweisen, dass dies nicht möglich sei, hat sie begonnen, die Füße der Patienten zu massieren. Aber sie hat verblüffende Ergebnisse erzielt und war so fasziniert, dass sie nach und nach ihre Technik immer mehr verfeinert hat.

Indikationen:    Entspannung

                             Gelenkprobleme (Schmerzen, Steifheit)

                             Beschwerden im uro-genital-System

                             Chronische Nasennebenhöhlenbeschwerden

                             Kopfschmerzen / Migräne

                             Verdauungsprobleme

                             Beschwerden im uro-genital-System

                             Kinderwunsch

                             Vorbereitung auf die Geburt

                             Schlafprobleme

                  

            Säuglinge / Kinder:   Probleme beim Zahnen

                                                 Koliken

                                                 Unruhe

                                                 Verdauungsprobleme

MASSAGEN

Das Hauptziel einer Massage ist die Entspannung.

Durch die Verminderung der muskulären Verspannungen verbessert sich die Durchblutung im Muskel sowie in den darum liegenden Geweben und Gifte (z.B. Laktat, das während einer körperlichen Anstrengung produziert wird) können besser eliminiert werden. Außerdem werden die Muskeln besser ernährt. Einen Muskel entspannen bedeutet auch, die Schmerzen zu vermindern. Der Herzrhythmus verlangsamt sich und man ist weniger gestresst durch den positiven Einfluss auf das vegetative Nervensystem.


Therapeutische Massagen - Sportmassagen - Wohlfühlmassagen

MANUELLE LYMPHDRAINAGE

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sehr sanfte Massage, die das lymphatische System, welches parallel zu den Arterien und Venen verläuft, stimuliert. Dadurch wird der Rücktransport der Lymphflüssigkeit, die in den Geweben oder Gefäßen eingelagert und blockiert ist, verbessert. Man fühlt sich leichter, die Gewebe werden besser ernährt und es ist entgiftend.


Indikationen:   Schwere Beine

                             Akute Nasennebenhöhlenentzündungen

                             Kopfschmerzen / Migräne

                             Karpaltunnelsyndrom

                             Ödeme in der Schwangerschaft

                             Erleichterung bei Lipödemen (man kann die Lipödeme mit                                       MLD nicht heilen, aber das Leiden vermindern)

                             Angeborene Ödeme

                             Ödeme nach Unfällen / Operationen

                             Ödeme nach Krebsbehandlungen

MICROKINESI FÜR TIERE

Bei den Tieren sucht der Therapeut wie beim Menschen nach Stellen im Gewebe, denen Vitalität fehlt. Da es eine sehr sanfte Technik ist, schlafen die Tiere regelmäßig während der Therapie ein. Eine Behandlung für Katzen und Hunde dauert ungefähr 45 Minuten, für Pferde über eine Stunde.


Indikationen:    Probleme des Bewegungsapparats

                              Verdauungsprobleme

                              Atemwegsprobleme

                              Haarausfall


Rebekka Lang

Ich wuchs in Deutschland auf, wo ich 2003 das Staatsexamen zur Physiotherapeutin bestanden habe. Schon während meiner Ausbildung durfte ich ein bisschen die Fußreflexzonentherapie kennenlernen und war sofort fasziniert davon. Bei meiner ersten Arbeitsstelle in einer Praxis am Bodensee wurde diese Zusatzausbildung gewünscht, woraufhin ich bei Hanne Marquardt im Schwarzwald 2004 die Fortbildung gemacht habe. Der Trainer der ansässigen Fußballmannschaft hat mich gefragt, ob ich mich nicht um die Spieler kümmern könnte, weshalb ich 2005 eine Fortbildung zur Sportphysiotherapeutin bei Eden-Reha in Donaustauf gemacht habe. Dies ist ein Reha-Zentrum für (Profi-)Sportler, welches von Klaus Eder, dem ehemaligen Physio der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geführt wird. Um noch besser Sportler, aber auch Patienten nach einer Krebsbehandlung und sonstigen Operationen/Unfällen behandeln zu können, habe ich 2007 eine Fortbildung für die manuelle Lymphdrainage am Ulmkolleg (Mischung der Techniken Vodder und Földi) und auch zur richtigen Anwendung der Kinesio-Tapes gemacht. 2009 habe ich angefangen, freiberuflich in einer Praxis in Straßburg zu arbeiten. Dort habe ich die Microkinesitherapie kennengelernt. Diese Therapie hat mir nach einem Motorradunfall geholfen, dass ich wieder auf die Beine kam. Nicht nur, dass meine Schmerzen gelindert wurden, sondern auch der Stress, die Schuldgefühle (den Patienten gegenüber, weil ich nicht arbeiten konnte) und der Burnout wurden besser. Ich habe diese Fortbildung 2014 abgeschlossen. 2015 bin ich nach Thonon-les-Bains gezogen, wo ich eine Physiotherapie-Praxis übernommen habe. 2019 habe ich zusätzlich die Microkinesi-Fortbildung für Tiere gemacht.